Projekte

Projekttage im Wildpark Hochrieß

Wir, die 3. VS für Gehörlose, fuhren in der 3. Septemberwoche gemeinsam auf Projektwoche. Leider war Vanessa nicht dabei, da sie im Spital lag. Als Ziel wählten wir den Wildpark Hochrieß, der in der Nähe von Purgstall an der Erlauf liegt und mit dem Zug gut erreichbar ist. Nach gut zwei Stunden waren wir da und wurden vom Besitzer mit Autos abgeholt. Kurze Zeit später konnten die Kinder ihre gemütlichen Zimmer beziehen. Danach ging es auch schon zum Mittagessen. Anschließend konnten sich die Kinder auf dem Abenteuerspielplatz ordentlich austoben. Neben Spielplatz und Spielgeräten gibt es hier auch viele Tiere. So leben auf dem Gelände u.a. Ziegen, Ponys, Hasen, Meerschweinchen und Katzen, aber auch zahlreiche Enten schwimmen auf einem Teich. Die Kinder waren begeistert. 

Der Nachmittag verging wie im Flug und nach einem guten Abendessen und einer Gute-Nacht-Geschichte schliefen alle schnell ein. 

Am nächsten Morgen durften die Kinder beim Füttern der Tiere dabei sein. Ein weiteres Highlight war dann das Streicheln von Hasen u Meerschweinchen. Die Kinder durften die Tierchen auf den Schoß nehmen und sie hatten großen Spaß dabei. Anschließend konnten wir uns ein Pony ausborgen und die nähere Umgebung erkunden. 

Am Nachmittag kam noch eine Schulklasse und wir schlossen uns ihnen zu einer kleinen Wanderung an der Erlauf an. Anfangs waren die Kinder noch scheu und zurückhaltend, aber nach und nach fingen die Kinder an miteinander zu reden und zu spielen. Es wurde dann spontan am Wasser ein Steinewerfen-Wettbewerb veranstaltet. Abends ging es dann noch zum Trampolinspringen und die Buben spielten auf dem Fußballplatz eine Runde Fußball. Anschließend gingen alle glücklich und müde ins Bett. 

Der dritte Tag begann wieder mit dem morgendlichen Füttern und Streicheln der Tiere. Am späten Nachmittag kam der Wildparkbesitzer und lud uns alle auf seinen alten Jeep, um dann in den angrenzenden Park zu fahren. Dort konnten die Kinder aus allernächster Entfernung verschiedene Wildtiere beobachten. Am Abend wurden dann zum Abschluss am Lagerfeuer Würstel am Spieß gegrillt. Dazu gab es Salate und Gebäck. Die Kinder hatten ordentlich Hunger und hatten viel Spaß beim Grillen. Die andere Klasse war auch dabei und gab nach dem Essen ein Repertoire ihrer Klassenlieder zum Besten. Und so endete der letzte Tag unserer Projekttage. 

Am nächsten Tag war nicht mehr soviel Zeit, da unser Zug bereits gegen 12h fuhr. So konnten die Kinder nochmals alle Tiere streicheln und dann ging es schon ans Koffer packen. Anschließend wurden wir von den Wildparkbesitzern zum Zug gefahren. Nach 2 Stunden Fahrt kamen wir pünktlich am Westbahnhof an, wo alle Eltern freudig ihre Kinder in Empfang nahmen. Die Kinder freuten sich ebenfalls Mama und Papa wiederzusehen.

Dank und Glückwünsche für unsere langjährige Landesschulinspektorin und jetzige pädagogische Leiterin der Bildungsdirektion, Frau Mag. Ulrike Mangl

Am 21. Jänner 2019 versammelte sich die BIG-Schulgemeinschaft in der Aula, um sich feierlich von Frau Mag. Ulrike Mangl zu verabschieden. Unsere frühere Landesschulinspektorin wirkt nun als pädagogische Leitung der Bildungsdirektion Wien.

Mit einem bunten, vielseitigen Programm bestehend aus Tänzen, Liedern und einer kurzen Theaterdarbietung und mit 32 Rosen (eine für jede Klasse der Schule) dankten wir Frau Mag. Ulrike Mangl herzlich für Ihre langjährige professionelle Unterstützung und für Ihre entgegengebrachte Wertschätzung.

Vom Kindergarten bis zur Expositur der Anton-Krieger-Gasse waren die verschiedenen Bereiche unseres Institutes vertreten und wünschten Frau Mag. Mangl alles Gute für ihre Zukunft in ihrer neuen gehobenen Position.

Frau Mag. Mangl dankte Frau Direktor HR Mag. Strohmayer für ihr Wirken und überreichte ihr das Dekret, mit dem sie als „Hofrätin“ ausgezeichnet wurde.

Herzliche Glückwünsche an beide!

Prof. E. Bacher

 

Soziale Drehscheibe BiG-AKG 2018/2019

Die soziale Drehscheibe BiG-AKG wurde bereits im vergangenen Schuljahr eingerichtet. Ziel ist es, dass sich sowohl SchülerInnen, als auch Eltern, der BiG-Klassen an der Kooperationsschule WMS Anton-Krieger-Gasse klassenübergreifend kennenlernen und sich vernetzen können. Für einen guten Austausch wurde ein Forum eingerichtet (http://big-akg.xobor.de/).

In diesem Schuljahr besuchte die „Soziale Drehscheibe“ im Dezember gemeinsam den Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Schönbrunn. Teilgenommen haben Carmen (3E) samt Mutter und Vater, Jonas (1E) mit Vater, Nils (4C), Mag. Sauschlager (Integrationslehrer) und Frau Krieger (Verrechnung BiG). Im Juni ist noch ein gemeinsamer Wanderausflug samt Picknick im Maurer Wald geplant. Für das kommende Schuljahr möchte man die Vernetzung ausbauen und auch die SchülerInnen der Kooperationsschule GRG 7 Kandlgasse miteinschließen.

Action! Wir sind Biosphere Volunteers

Im Herbst begann die Teilnahme der beiden Kleinklassen, 1. Sek f Gh (KV: Elisabeth Bacher) und der Familienklasse (KV: Belinda Spendier), am dreiteiligen Projekt „Biosphere Volunteer“. Biosphere Volunteer ist eine Landschaftspflegeaktion für Wiener Schüler/innen, in deren Rahmen die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit haben, durch ihren Einsatz etwas zum Positiven zu verändern. Ziel des Projektes ist, dass die Schüler/innen für den Lebensraum in Wien aktiv werden, sowie die heimische Fauna und Flora besser kennenlernen. Dies trägt zu einer Stärkung des eigenen Selbstwertes, der Klassengemeinschaft, des Wissens über wertvolle Wiesen bzw. der Handhabung von Gartengeräten und den Biosphärenparkt Wienerwald sowie des ökologischen Bewusstseins bei.
Am ersten Projekttag halfen wir mit Heckenscheren, das Zuwachsen der Himmelwiese zu verhindern. Wenn die Sträucher nicht zurückgeschnitten würden, würde die Himmelswiese mittelfristig zuwachsen. Viele Tier und Pflanzen würden dadurch ihren Lebensraum verlieren. Die Kinder und Jugendlichen waren mit Feuereifer bei der Sache, um dies zu verhindern. Alle setzten sich tatkräftig ein und hatten viel Spaß an dieser ungewohnten Action in der freien Natur zum Wohl der Tiere und Pflanzen (und damit letztlich zum eigenen Wohl).
In der warmen Jahreszeit des Jahres 2019 werden wir eine Wiesenführung erleben dürfen und vor Ort sehen können, was unsere Tätigkeit im Herbst 2018 bewirkt hat. Schließlich werden wir auch eine Urkunde bekommen. Wir danken Mag. Eva Bulwa und ihrem Team vom Biosphärenpark Wienerwald und freuen und schon auf den nächsten Teil.

WOW! The Heidi Horten Collection – Führung und Atelierbesuch

Einen besonderen Schulbeginn ermöglichte die Privatsammlerin Frau Heidi Goess-Horten den Kleinklassen 1. Sek f Gh (KV: Elisabeth Bacher) und der Familienklasse (KV: Belinda Spendier). Dank der Großzügigkeit von Heidi Goess-Horten durften diese beiden Klassen am 5.9.2018 die Ausstellung „WOW! The Heidi Horten Collection“ noch nach dem offiziellen Ausstellungsende besuchen. Zu sehen war ein einzigartiger, bemerkenswerter Querschnitt durch die Kunst der etwa letzten hundert Jahre.
Frau Goess-Horten lud uns zu einer Führung durch die Ausstellung und einem Workshop ins Atelier des Leopold Museums ein. Die Kunstvermittlerinnen Emmi und Stefanie eröffneten unseren Schüler/innen in der Ausstellung eine besondere Zeit des Staunens und der Wahrnehmungsschulung. Im Anschluss durften die Kinder und Jugendlichen im Atelier in Materialien und Vorschlägen schwelgen und je nach Wunsch entweder angeleitete oder freie eigene kleine Kunstwerke kreieren.
Unser herzlicher Dank gilt Frau Heidi Goess-Horten für ihr enormes Wohlwollen, Frau Mag. Anita Götz-Winkler, der Leiterin der Kunstvermittlung am Leopold Museum für die Planung unseres Museumsbesuches, den beiden Kunstvermittlerinnen Stefanie und Emmi, die großartig auf unsere Kinder eingegangen sind, und Frau Pia Sääf für ihre Organisation seitens der Heidi Horten Collection.

 

Harry Fox zaubert am BIG

Als Höhepunkt des heurigen Faschingsfestes der Kleinklassen und der inklusiven VS-Klassen am BIG verzauberte uns der schwerhörige Magier Harry Fox.
Der Zauberer begeisterte Groß und Klein mit seiner einstündigen Show. Zahlreiche Kinder durften ihm dabei assistieren. Danach modellierte Harry Fox eine weitere Stunde lang für sein Publikum Luftballone. Er gestaltete individuell je nach Wunsch Schwerter, Hunde, Papageien, Herzen, etc., so lange bis alle Wünsche erfüllt waren.
Sein begeistertes Publikum freut sich schon auf seinen nächsten Besuch!

Debattierclub

Mit großem Interesse las ich die Einladung des Zentrums polis zu einem Debattierclub für die Volksschulkinder der Grundschule 2. Gemeinsam mit Kollegin Susanne Kunz nahmen die Kleinklassen 2. VS für Gehörlose und 4. VS für Gehörlose dieses tolle Angebot an.

Durch Einstiegsübungen und Rollenspiele wurden die Schülerinnen und Schüler zum intensiven Zuhören, Wiederholen, Ausdrücken und Begründen ihrer Meinung geführt. Die Kinder lernten die Regeln und Strukturen einer Debatte kennen. Nach einer Bewegungspause wurde ein Thema gefunden, das die Gruppe ansprach, und dazu eine kleine Debatte mit korrektem Ablauf (wie bei Erwachsenen) durchgeführt. Eine Pro- und Contra-Gruppe diskutierte das gewählte Thema. Anschließend gab die Jury-Gruppe ein Feedback.

Der Debattierclub war eine herausfordernde, neue Erfahrung für uns alle, die wir Lehrerinnen im Unterricht in einzelnen Elementen weiterverfolgen möchten. Unser Dank gilt dem Zentrum polis – Politik lernen in der Schule, dem ZOOM-Kindermuseum, das uns den Raum zur Verfügung stellte, und vor allem unserer Workshopleiterin, Frau Mag. Barbara Gaupmann, die hervorragend auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten unserer Schülerinnen und Schüler eingegangen ist.

Elisabeth Bacher

Kunst führt zusammen

Wir sind nun im dritten Jahr einer vierjährigen inklusiven Kooperation mit der Familienklasse (KV: Belinda Spendier). Unter dem Motto „Kunst führt zusammen“ stellen wir jedes Schuljahr unter den Schwerpunkt einer Kunstrichtung und gestalten ein zeitaufwändiges Kunstprojekt mit externen Referenten. 2014/15 lag der Fokus auf dem bildnerischen Gestalten: Unsere großformatigen Ölbilder wurden im Stadtschulrat und im Museumsquartier ausgestellt.

2015/16 hatten wir einen musikalischen Schwerpunkt: Mit dem elementaren Musikpädagogen Julian Steirer machten wir im Sommersemester eine „Klang-Weltreise“. Dieser Musikschwerpunkt wurde durch einen Konzertbesuch im Konzerthaus (im Rahmen von passwortklassik von Mag. Hanne Muthspiel-Payer) und einen Lehrausgang zur Klavierfirma Steinway ergänzt.

Wir danken KulturKontakt Austria für das Sponsoring!

2016/17 ist unser Schwerpunkt das visuelle Theater. Wir danken Hrn. Mag. Herbert Gantschacher, dem Leiter des internationalen Festivals des Visuellen Theaters VISUAL, das wir mit ihm zusammenarbeiten und im Rahmen des Festivals VISUAL 18 im Mai/Juni 2017 im Theater Spielraum auftreten werden dürfen. Gerne erinnern wir uns auch an unser gemeinsames Ritterprojekt.

Theater der 4.VS f.Gh.

Am 14.05.2018 tritt die 4.VS f. Gh. im Theater Spielraum (Kaiserstraße 46, 1070 Wien) auf. Die Aufführung findet im Rahmen des europäischen und internationalen Festivals des Visuellen Theaters, VISUAL 19, statt. Ein herzlicher Dank geht für die Unterstützung dieses gleichermaßen umfassenden wie hervorragenden Kunstprojektes geht neben dem Klassenvorstand Frau Prof. Bacher auch an Herrn Mag. Gantschacher (ARBOS), Kulturkontakt Austria, Culture Connected und das BMBf.